Soll das schon alles gewesen sein?

Wenn Sie vor der Frage stehen, ob Sie nun zum alten Eisen gehören, nicht so richtig wissen, in welche Richtung es weiter geht oder einfach mal wieder Ihren Standort und die nächsten Schritte bestimmen wollen, dann lade ich Sie ein, zu mir zu kommen.

Scrollen

Einleitung

Keine andere Lebensphase bietet so viele Möglichkeiten für Aufbrüche, Umbrüche, Veränderungen, aber auch Abschiede. Sie haben noch einmal die Chance, Neues auszuprobieren oder vielleicht doch alles beim Alten zu belassen. Und manchmal kommen die Veränderungen und Umbrüche ungefragt von Außen – der Neue (Jüngere?) im Job, Ihre erwachsenen Kinder gehen aus dem Haus, vielleicht ein Todesfall im nahen Freundeskreis... Manchmal stimmt das menacholisch, manchmal euphorisch – immer geht es darum, die richtige Balance zwischen diesen Extremen zu finden und zu halten.

Bleiben Sie auf Kurs und lenken souverän die nächsten Schritte. Habe ich Ihr Interesse geweckt? Gerne besprechen wir in einem kostenfreien Erstgespräch, wie ich Sie unterstützen kann.

Ich und Coaching?

Steht Ihr Leben momentan auf dem Kopf – zumindest zeitweise? Gibt es viele neue Fragen, die Sie sich stellen? Die Zeit um die Lebensmitte herum ist eine krisenanfällige Zeit. Besonders gut gelingt es, mit diesen Krisen umzugehen, wenn Sie erkennen, dass Sie selbst für Ihr Leben und Ihr Befinden verantwortlich sind. Wem das nicht gelingt, dessen Risiko ist höher, in dieser Sackgasse hängen zu bleiben.

Beschäftigen Sie sich mit diesen Themen:

  • Ihre Energie lässt nach
  • Körperliche Veränderungen sind offensichtlich
  • Konfrontieren Sie sich mit der Endlichkeit des Lebens?
  • Sorgen Sie sich, dass die jungen Kollegen im Job Sie abhängen?
  • Grübeln Sie darüber nach, ob Ihre Beziehung halten wird, auch wenn Sie faltig und weniger fit sind?
  • Fühlen Sie sich allein, weil Sie kinderlos geblieben sind?
  • Grübeln Sie darüber nach, dass Sie an irgendeiner Stelle die falsche Entscheidung getroffen haben?
  • Beschäftigen Sie existentielle Ängste, wie Altersarmut
  • Fühlen Sie sich freudlos und melancholisch?
  • Denken Sie über ungenutzte Chancen nach?
  • Fühlen Sie sich gehetzt und wie auf der Flucht?
  • Schlafen Sie schlecht?

Wenn Sie aus diesen oder ähnlichen Endlosschlaufen in Ihrem Denkmuster ausbrechen wollen und nach neuen, besseren Lösungen suchen, unterstütze ich Sie gerne im Coaching.

Vorgehen

Sie möchten jetzt nach neuen Perspektiven suchen? Um sich für einen Coach zu entscheiden, sind viele Faktoren wichtig: die Ausbildung, die Berufserfahrung und letzendlich auch, ob die Chemie stimmt. Deshalb lade ich Sie zu einem Kennenlerngespräch ein. Natürlich kostenfrei. Schildern Sie mir Ihr Anliegen und wir besprechen, wie ich Sie unterstützen kann. So lernen Sie mich und meine Art zu arbeiten kennen.

Wenn Sie sich für ein Coaching bei mir entschieden haben, legen wir einen groben Fahrplan fest. Da coachen oft wie eine Reise ins Neuland ist, bleiben wir dabei an den Stellen, an denen es flexibel bleiben soll eben auch einfach flexibel. So haben wir immer die Möglichkeit, für Sie das Optimale aus dem Coaching heraus zu holen.

Wir treffen uns in meinen großzügigen Coachingräumen. Hier haben wir die Ruhe und die Freiheit, Ihre Themen zu bearbeiten.

Interesse? Ich freue mich auf Ihren Anruf oder Ihre Email. Kontakt

Kosten

Die Kosten hängen von dem zeitlichen Umfang ab, in dem wir zusammenarbeiten und damit vom Umfang Ihres Themas. Wenn ich nach unserem kostenfreien Erstgespräch Ihr Anliegen kenne, kann ich gut einschätzen, in welchem zeitlichen Umfang wir uns bewegen werden.

Als erste Richtlinie für Sie: eine Coachingsitzung dauert zwischen 1,5 und 2,5 Stunden. Ich berechne meinen Stundensatz mit 160 Euro/Stunde plus gesetzlicher Mehrwertsteuer und rechne im 15 Minuten Takt ab. In einigen Fällen können Sie berufliches Coaching sogar von der Steuer absetzen.